Höchstadt/Aisch, das Stationsgebäude wächst

 Anfang April begann ich, die Elemente des Stationsgebäudes (Polystyrol 2mm) zu verkleben, stumpfe Klebung. Wie erhalte und halte ich stabil einen 90° Winkel? Ich verwendete meine „Tisch-Werkbank“ um die eine Wand zwischen den Backen zu fixieren, Materialstärke nach oben herausstehen lassen, beide Klebeflächen mit UHU Plast spezial dünn einstreichen, anlegen, andrücken, angedrückt halten.

Nachdem die erste Klebung der West- und Südwand sich als nicht stabil erwies, trennte ich diese wieder und versuchte an den im Gebäude liegenden Gauben-Seitenwänden erneut diese Klebemethode. Diesmal hielt die Klebung.
Zusammenbau

Zusammenbau

Zusammenbau

Ruderer L530: Ausgezeichnete Klebeeigenschaften aber besch…eidene Dosierungsmöglichkeit. Der Klebstoff kommt unkontrolliert aus der Tube, verteilen mit einer Nadel möglich, allerdings wechselt die Konsistenz ziemlich schnell von dünnflüssig auf dickflüssige Tropfen. Für feinste Klebungen nicht geeignet, weil schlecht dosierbar.

Ich habe im weiteren Verlauf wieder auf UHU Plast spezial zurückgegriffen, weil einfach die Dosierung mit der Hohlnadel optimal gelingt. Den Rat von Peter aus Jena befolgend, habe ich erst beide zu verklebende Bereiche dünn eingestrichen, etwa 2 Minuten gewartet und dann aneinandergepresst. Die letzte Klebenaht ruht über Nacht.

Die Grundmauern des Stationsgebäudes stehen und die Klebenähte (UHU plast spezial) halten.
Zusammenbau

Jetzt galt es, die Dachgauben-Seitenwände zu montieren. Für die Klebenaht wurden Führungsstriche gezogen, Klebstoff aufgetragen und das Bauteil aufgelegt, ausgerichtet, kurz angepresst und mit einem Metallteil beschwert. So wartet es auf die Aushärtung. Die gegenüberliegenden Dachgauben-Seitenwände kommen im Verlauf des Tages dazu.
Zusammenbau

Zusammenbau

Für die Versteifung/Verstärkung der stumpfen Klebungen habe ich nachträglich Evergreen L-Profile, 2,5*2,5 mm eingebracht. Hierbei konnte ich auch feststellen, dass (Peter T machte darauf aufmerksam) Polystyrol nicht gleich Polystyrol ist. Die Verklebeeigenschaften der Evergreen-Teile sind ausgezeichnet.
Zusammenbau

Zusammenbau

Aceton als Klebstoff werde ich mal probieren. Auch das applizieren von Ruderer mit Spritze und Kanüle wird gestestet werden.

Die Aufbauarbeiten habe ich fortgesetzt. Es kam noch ein „Fundament“ aus GuttaGliss hinzu. Das hat mir natürlich auch aufgezeigt, wo in meiner vorausgehenden Planung der Schwachpunkt lag: Die Bodenplatte war nicht vorgeplant, sonst hätte ich die nach innen ragenden Bauteile etwas anders angefertigt. Aber es ist trotzdem ganz stabil geworden:
Zusammenbau

Zusammenbau

Baustatus ist im Augenblick: Die Fenstergesimse werden angebracht (Evergreen 0,25*1,5mm mit aufgesetztem Streifen 0,5*1,0 mm):

 

Wenn die Gesimse komplett angebracht sind, werden die Außenwände des Gebäudes mit Sprühfüller (Holts Grundierung, Spray weiß) „behandelt“.

Print Friendly, PDF & Email