Besuch des Dampflokwerkes (RAW) Meiningen

Mit dem 1914 gegründeten Dampflokwerk Meiningen verfügt die DB Fahrzeuginstandhaltung GmbH über das letzte größere Instandsetzungswerk für Dampflokomotiven in Westeuropa. Das Werk hat sich in den letzten Jahren zu einem Kompetenzzentrum für historische Schienenfahrzeuge entwickelt. Neben den noch immer dominierenden Dampflokomotiven sieht man immer häufiger auch historische Wagen im Werk Meiningen. Aber auch historische Dieselloks, E – Loks, Triebwagen und moderne Schneeräumfahrzeuge gehören zum Leistungsumfang.

Jeden ersten und dritten Samstag im Monat um 10.00 Uhr werden Führungen durch das Werk angeboten.

Bei den Führungen sind unter anderem die Lokhalle mit den im Werk befindlichen Lokomotiven und Waggons, das Anheizhaus sowie die Kesselschmiede zu besichtigen. Quelle: http://www.dampflokwerk.de/

Samstag, 07. Mai 2011, 10 Uhr, wir (Jürgen, Albrecht und ich) standen bereit, als das Werk seine Pforte für Besucher öffnete. Geschätzte 50-60 Menschen, Männlein und Weiblein, waren gekommen. Es gab einen Einführungsvortrag (mit Video unterstützt) über die Geschichte des Werkes. Anschließend gingen wir in die Halle und wurden in zwei Gruppen aufgeteilt und äußerst kompetent geführt.

Alles in allem dauerte die Werksführung gute zwei Stunden, die für mich hochinteressant waren. Zum Abschluß gab es Thüringer Bratwürste vom Holzkohlengrill. Ein schöner Ausklang. Ich zeige Euch hier einen kleinen Querschnitt meiner Aufnahmen, von der Montagehalle über die Radsatz-Werkstatt bis zur Kesselschmiede.

Entree

Radsatz-Werkstatt

Radsatz-Werkstatt

Radsatz-Werkstatt

Kesselschmiede

Kesselschmiede

Kesselschmiede

Kesselschmiede

18 201 wartet auf Reparatur

Mittelwagen des VT 08.5 Weltmeisterzuges

Heimfahrt ab Gleis 4

Ein schöner und sehr informativer Ausflug war zu Ende. Ich kann jedem Bahnbegeisterten nur empfehlen, das Werk Meiningen einmal zu besuchen. Es lohnt sich.

Print Friendly, PDF & Email