Mini-Fotostudio, in 5 Minuten aufgebaut

Im Spur-Null-Magazin-Forum gab es bereits einige interessante und vor allem lehrreiche Beiträge zum Thema Beleuchtung, Belichtung und Anlagen-Fotografie. Stellvertretend seien hier genannt:

Auch in meinem Forum projekte.lokbahnhof.de gibt es zwei interessante Artikel zum Thema.

Gelegentlich möchte man aber auch ein einzelnes Objekt fotografieren. Dazu, als Anregung wie ein kleiner Foto-Arbeitsplatz eingerichtet werden kann, stelle ich heute mein „in-5-Minuten-fertig“ Mini-Fotostudio vor.

Die Zutaten:
1 Sessel POÄNG aus dem schwedischen Möbelhaus
1 Holzbrett 65×40 cm
Fotokarton 70×50 cm je 2x blau, schwarz, weiß
2 Mikrofon-Stative
2 LED Foto-Studio Leuchten Neewer mit 308 LED, dimmbar 3300K- 5600K, mit Fernbedienung

Die Ausgaben/Kosten hierfür bleiben sehr überschaubar: < 250 € und wenn es sich dabei um Soda-Kosten* handelt geht die Tendenz eher zu < 90 €.

Selbstverständlich können die LED-Leuchten zusammen mit den Stativen auch zur Ausleuchtung von Motiven auf Modulen und Anlagen sehr gut eingesetzt werden.

Rainer Frischmann

*Soda-Kosten = KostNix, denn das Teil ist schon so da.

Print Friendly, PDF & Email