Werkstattwagen mit Prüfstand (analog/digital)

Irgendwo braucht man auch Platz, um Loks und andere elektrische Antriebe zu testen / zu warten.

Ein Prüfstand musste her. Nach einigen Start-Varianten stelle ich die Weiterentwicklung zu meinem Werkstatt-Prüfstand V3.0 hier kurz vor:

Der Prüfstand besteht aus einem Unterbau vom Typ Werkstattwagen/ Werkzeugwagen, Abmessungen 62x33x66cm (BxTxH), mit 4 Schubladen, einem großen Fach für größere Werkzeuge und mit Fahrrollen (eBay ~99 EUR).

Darauf ein Holzaufsatz aus Multiplex, der zum einen die ‚versteckte‘ Elektrik wie Trafos und Digitalverstätker / Digitalschnittstelle zum PC und Verkabelung enthält und auf der oberen Abdeckplatte (diese ist abnehmbar) den Rollenprüfstand, eine kurze Teststrecke und eine kleine Arbeitsfläche aufweist.

Das ist der Werkstattwagen, wie er vom Lieferanten kommt (das Blech ist dünn, ich kann ihn gut für die Modellbahn gebrauchen, in eine Autowerkstatt würde ich ihn nicht stellen)

Werkstattwagen
Werkstattwagen, leer


Werkstattwagen

Holzaufbau mit Trafos, Verstärker und Schnittstelle


Werkstattwagen

Eine der vier Schubladen des Werkstattwagens (als Beispiel)


Werkstattwagen

Vorderansicht des Werkstatttwagens


Werkstattwagen

Staub-Abdeckung (Maßanfertigung eines Herstellers von Monitor- und PC-Abdeckhauben)


Werkstattwagen

Gesamtübersicht Arbeitsfläche


Werkstattwagen

Details zum Anschluß

Details zum Anschluß:
Testgleis und Rollenprüfstand werden über den Lüsterklemmenstecker der jeweiligen Betriebsart zugeschaltet. Der zugehörige PC steht links vom Prüfstand.

Print Friendly, PDF & Email