Spurwechsel

…schreibt der Duden, ist das Überwechseln von einer Spur* in eine andere.
*von einer äußeren Einwirkung zeugende [sichtbare] Veränderung an etwas, Anzeichen für einen in der Vergangenheit liegenden Vorgang, Zustand.

Seit einigen Jahren -und besonders meist im Februar- trieb es mich um, auf Spur 0 zu wechseln. Das war meist mit einem vorherigen Besuch und der erfolgten Infektion auf dem Lenz-Messestand verbunden. Gegen diese Attacken halfen meist Geduld, gesunder Menschenverstand und Zeitablauf.

Jetzt ist es aber doch passiert. Ich habe mich entschieden, das Projekt Höchstadt/Aisch zu beenden und der Baugröße H0 1:87 adieu zu sagen.

Es sind sehr persönliche Gründe, die mich zu dieser Entscheidung geführt haben: Bauteile in H0 sind klein und fummelig, meine Augen werden trotz Leuchtlupe und ähnlichen Hilfsmitteln nicht schärfer. Kurz, H0 ist mir zu klein geworden. Kreuzschmerzen auf Modultreffen plagen mich zunehmend…

Damit einher geht die Entscheidung, in Spur 0 das räumlich machbare zu versuchen und eine Rangieranlage zu bauen. Diese wird nicht auf Reisen gehen, sondern bleibt auf meinem Dachboden. Die fertigen Modulkästen des Projektes Höchstadt/Aisch sind eine solide Basis für den Bau der Rangieranlage.

Sobald meine Raum- und Gleisplanung „rund“ wird, berichte ich darüber. Das Projekt Höchstadt/Aisch schließe ich hiermit.

Ich halte es mit Christopher La Brec der sagte: „Jeder Mensch verfolgt einen Traum in seinem Leben. Entweder den eigenen oder den eines anderen. Gib acht, das Du Deinen eigenen verfolgst.“

Rainer Frischmann

Print Friendly, PDF & Email