Sommerbaustelle: Segmente und Farbe
 

IMG_0048-800

Bereits im November 2014 -auch schon wieder rund 8 Monate her- schrieb ich in meinem Forum „Es muss ein Ruck… durch meine Werkstatt gehen. Kein Platz mehr! Ich schuf Platz, indem ich alle Untergestell-Aufbauten abbaute (Sch… schrauberei), danach die Ablage- bzw. Abstellflächen unter dem Kniestock optimierte und damit -oh Wunder- plötzlich richtig Platz hatte, meine Holzarbeiten vernünftig zu Ende zu bringen.

In meinem „auf Vordermann“ gebrachten Hobbyraum konnte ich endlich weiterbauen, die Trassenbretter für die Modulkästen zurechtsägen und aufbringen. Anschließend alle Schraublöcher der Modulkästen gespachtelt und geschliffen. Natürlich im Freien. Es war ein trockener Herbsttag.

Werzeuge: MultiMAXX, Laubbläser und Dräger Schutzmaske:

800_IMG_0078

Mit dem Laubbläser habe ich „ganz elegant“ den Schleifstaub vom Holz entfernt und vor der Garage und im Garten verteilt.

(Immer noch November 2014) Dann fügte ich noch ganz optimistisch hinzu „Jetzt folgt in Bälde die Grundierung innen/außen in weiß.“

Heute, 11.07.2015, konnte ich endlich die Lackierarbeiten durchführen. In der Autowerkstatt eines guten Freundes hatte ich Platz und Luft, die Modulkästen in weiß, seidenmatt zu grundieren. Innen bleibt es dabei, die Farbe außen kommt zu einem späteren Zeitpunkt dran.

Nach gut 3 Stunden war die Arbeit getan.

IMG_0725-800

Jetzt hat der Buntlack Zeit, bis morgen Abend so viel wie möglich auszudünsten und dann kommen die Module wieder zurück in meinen Hobbyraum.

Soweit, so gut.

Print Friendly, PDF & Email