Oberfläche für Gleis- und Landsschaftsbau präparieren

Vor dem eigentlichen Gleisbau habe ich noch eine Styrodur-Auflage (genauer Jackodur, 3cm) aufgebracht. Diese dient in erster Linie den besseren Möglichkeiten der Geländegestaltung. Ich kann so bequem von „Höhe 0“ bis „Höhe -3“ gestalten.

Die Platten aus dem Baumarkt habe ich mit einer Rückensäge (auf Zug) so zugeschnitten, dass ich in der Bauphase bei Bedarf die Modulkästen auch trennen kann.

Verklebt wurde mit Pattex Montagekleber Special.

Als nächstes habe ich die Gleisentwicklung mit dem schon beschriebenen 1:1 Ausdruck aufgelegt.

Die Baustelle Kleinreuth-Nord ist nun für Oberflächenbearbeitung und Gleisbau startbereit.

Print Friendly, PDF & Email