Der Abstellbahnhof entsteht

Auf dem fertigen Unterbau aus Winkelprofilen soll jetzt der Abstellbahnhof entstehen. Eine bereits vorhandene Spanplatte hatte zufällig genau die Abmessungen, die für den Abstellbahnhof vorgesehen waren und kam deshalb zum Einsatz. Unter die Spanplatte schraubte ich noch einen Rahmen aus 40*15 mm Tischlerplatten-Streifen. Zwischen Metallrahmen und Abstellbahnhofsgrundplatte legte ich zur Schalldämpfung einen Streifen Bade-Matte (Meterware aus dem Baumarkt). 8 mm Korkplatten als Auflage auf der Spanplatte schließen den Gleis-Unterbau ab.

Damit im Abstellbahnhof nicht immer Dunkelheit vorherrscht, überlegte ich, wie dieser zu beleuchten wäre. Von LED-Lichterketten über Lichtschlauch und Leuchtstoffröhren gingen meine Überlegungen. Genau zu diesem Zeitpunkt gab es bei meinem Lieblings-Discounter (Feinkost Albrecht oder in kürzerer schreibweise ALDI) Unterschrank-Lichtleisten im Angebot. Gekauft, zwischengelagert und jetzt eingebaut.

Ein paar Gleise und Weichen wurden zur „Stellprobe“ ausgelegt. Die Gleiswendel im Hintergrund wartet noch auf Überarbeitung und Montage.

Wird fortgesetzt.

Print Friendly, PDF & Email