Abstellbahnhof

Hier ist nun der endgültige Plan (gezeichnet mit AnyRail) für den Abstellbahnhof. Von der Strecke kommend führt die Gleiswendel von Höhe +15 auf Höhe 0 hinunter. Der Abstellbereich bietet 6 Gleise mit einer Nutzlänge zwischen 140 und 230 cm. Die Gleise 1 bis 5 dienen dem Abstellen von kompletten Zuggarnituren. Im linken Bereich von Gleis 6 werden Triebwagen (z.B. VT98, ETA 150) abgestellt und auf den Gleisen 61-63 im rechten Teil können Loks auf Ihren nächsten Einsatz warten.

Gleisplan:

Vom Betriebsablauf her habe ich mich nach längerem Abwägen zwischen Vollautomatik, Schiebebühne zum Umsetzen, Drehscheibe zum Drehen der Loks, für einen „halbautomatischen / halbmanuellen Betrieb“ entschieden. Ich möchte direkt am Ort des Geschehens mit meiner Multimaus die Lok/den Zug steuern und dann für eine Umsetzaktion die Hand nehmen.

Ein Beispiel:
Der Personenzug 7420 mit V100 1075 und 6 Umbauwagen-(3yg)-Pärchen fährt in Gleis 2 ein. Er zieht vor bis etwa 30 cm vor dem Prellbock und kuppelt dort ab. Die V100 wird bis zum Prellbock vorgezogen und befährt dabei den Peco Loco Lift SL-43. Mit dieser genialen „Greif- und Aufgleishilfe“ wird die Lok entweder im Bereich Gleis 6, 61-63 wieder auf das Gleis gesezt und abgestellt oder gleich wieder ausfahrfertig an den Zug auf Gleis 2 gestellt und angekuppelt.

Peco Loco Lift SL-43

Print Friendly, PDF & Email