Es geht in die Verlängerung…

Im Rahmen der ersten Planungsdiskussion in meinem Forum schrieb ein Freund

„Was ich in H0 und erst recht in 0 machen würde, ist ein anhebbares Segment über der Treppe. Die 85cm-90cm sind „zu schade“ um nichts daraus zu machen. Man kann es ja nach oben heben (Seilzug) und muss es nicht wegheben. Das würde Dir wichtige Nutzlänge geben, da Du Dein Umfahrgleis länger machen kannst.“

Womit er natürlich Recht hat. Wandklapptisch von IKEA, von oben einsetzbare Verlängerungsplatte oder Seilzuglösung, alles zeigte Vor- und Nachteile und wurde von mir wieder verworfen.

Ich entschied mich für eine abklappbare Lösung mit den „Zutaten“ Birken-Multiplex-Verlängerungsplatte 50*65 cm mit 2,5×2,5 cm Rahmen, Möbelscharniere von Hettich, montiert an ein Segment-Kopfstück mit Passstiften (war noch vorrätig). Dadurch ist die Verlängerung abnehmbar und behindert nicht eventuelle Unterflurmontagearbeiten am vorhergehenden Segment.

Auf der rechten Seite (bei den Raaco-Kästen) sind schwenkbare Halter als Auflage für die Verlängerungsplatte montiert.

Damit sind meine Vorgaben -klappbar, abnehmbar, ungehinderter Zugang zur anderen Raumseite- erfüllt.

Print Friendly, PDF & Email