Umkarton für Styroporschalen aus Startpackung

So toll ein riesengroßer Startpackungs-Karton auch ist, zur Lagerung des Inhaltes in herkömmlichen Schränken oder Regalen des Hobbyraumes ist er denkbar schlecht geeignet. Eine Zeit lang habe ich die Styroporschalen, so wie sie sind, in den Schrank gelegt.

Styroporschale aus Startpackung

Sobald man sie stapelt, ist ihr Inhalt aber ein Rätsel.

Klar, man kann ja ein Etikett mit Inhaltsangabe beschriften und auf die Styroporschale kleben. Hält nicht lange auf dem Styropor und gefällt mir nicht. Sollte ich mal so einen Startpackungswaggon weiterverkaufen wollen, benötige ich auch eine gute Verpackung.

Meine Idee war, zur Lagerung und zum möglichen Versand eine geeignete Verpackung zu finden. Nachdem ich meine „Glasgugel“ mehrmals befragte, fand ich die passenden Kartons bei karton.eu. Es sind Kartons mit der Bezeichnung

Leerkarton, Automatik-Karton

„316x172x108 mm Warensendung-Karton, weiße Faltschachtel mit dem Innenmaß 316x172x108 mm. Die einwellige Schachtel ist optimal für leichte bis mittelschwere Güter und ist je nach Einsatzzweck theoretisch bis 20 Kg belastbar.“

Die Firma liefert sowohl direkt aus dem eigenen Webshop als auch z.B. über eBay. Die Mindestabnahme lag bei 20 Kartons, der Stückpreis betrug rund 87 Eurocent. Preisgünstig ist es, wenn z.B. ein Verein oder ein Stammtisch für seine Mitglieder eine „Sammelbestellung“ durchführt. Dann bleibt niemand auf einem Leerkarton-Lagerbestand sitzen.

Die Styroporschalen sitzen in der Länge stramm im Karton, ohne dass dieser auseinandergedrückt wird. Prima. Jetzt mussten noch passende Aufkleber her. Die habe ich schnell mit Word und CorelPaint entworfen, auf Etikettenbogen mit 4*A6 gedruckt und aufgeklebt.

…in voller Schönheit

Sieht jetzt richtig gut aus und im Schränkchen sehe ich sofort, welchen Inhalt der Karton bietet.

Rainer Frischmann

Print Friendly, PDF & Email

1 Gedanke zu “Umkarton für Styroporschalen aus Startpackung

Kommentare sind geschlossen.